29. Oktober 2013

DU.WIRST:VERGESSEN von Suzanne Young/Rezension





Broschiert: 448 Seiten
Verlag: Blanvalet
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442269210
Leseprobe hier








Zum Inhalt

Ergreifend, spannend, romantisch – ein Roman, der einen nicht mehr loslässt
Nur das »Programm« kann der grassierenden Selbstmord-Epidemie unter Jugendlichen noch Einhalt gebieten. Für besorgte Eltern bedeutet es Hoffnung, für die Jugendlichen das Ende. Denn jeder, der zurückkehrt, ist ohne Erinnerung – und ohne Emotionen. Niemals würde Sloane es wagen, öffentlich Gefühle zu zeigen. Nur bei ihrem Freund James kann sie sie selbst sein. Seine Liebe ist ihre einzige Stütze in einer gefühlskalten Welt. Aber dann bricht James plötzlich zusammen! Als das »Programm« ihn holt, weiß Sloane, dass nichts mehr so sein wird, wie es war. Sie muss um James‘ Liebe kämpfen – und um ihrer beider Erinnerungen …

Zum Buch

Die Selbstmordrate unter den Jugendlichen ist hoch und aus diesem Grund hat die Regierung in Zusammenarbeit mit den Eltern  ein spezielles `Programm` entwickelt, dass die Selbstmorde verhindern soll.
Wer Anzeichen von Depressionen oder Stimmungsschwankungen zeigt wird teil des Programms und wer Teil des Programms ist, hat danach all seine Erinnerungen verloren und so auch seine Gefühle.
Sloan hat ihren Bruder verloren, er nahm sich ebenfalls das Leben.
Zu niemanden kann sie ehrlich sein oder ihre Gefühle offen zeigen, auch nicht zu ihren Eltern. Doch dann gibt  es gibt da noch James, ihren Freund. Bei ihm kann sie sein wie sie ist.
Eines Tages jedoch bricht James zusammen und  wird Teil des Programms und Sloan setzt alles daran, den alten James wieder an die Oberfläche zu holen...


Meinung

Suzanne Young hat mit DU.WIRST.VERGESSEN eine unheimlich fesselnde, nachdenkliche und spannende Dystopie erschaffen, die nicht nur Sprachgewaltig ist sondern zu einem wahren Page Turner mutiert.
Die Geschichte wird mit einer Intensität erzählt, die einen in den Bann zieht und einen interessanten Blick auf die Gesellschaftliche Entwicklung zeigt.
Die Entwicklung der Figuren besonders der Hauptfigur Sloan ist sehr einfühlsam erzählt. So müssen die Charaktere zwischen Bauchgefühl und dem tatsächlichen Wissen unterscheiden lernen, wenn die Erinnerungen fort sind.
Aber auch Liebe und Romantik machen die Geschichte aus.
Alles in allem eine fesselnde Geschichte, die die Intensität auf die Gefühlswelt legt und einen wirklich nicht mehr los lassen

Fazit

Eine fesselnde Geschichte über die Macht der Gefühle. Lesenswert!


5 von 5 Sterne
*****



Zum Autor

Suzanne Young ist eine amerikanische Schriftstellerin. Nach ihrem Abschluss in Creative Writing gab sie als Lehrerin mehrere Jahre lang Sprachunterricht. Suzanne lebt momentan in Tempe, Arizona, wo sie Ideen für neue Romane auf Restaurantservietten kritzelt, während sie Burritos isst.


SHARE:

1 Kommentar

▶{H}◀ hat gesagt…

Klingt sehr gut! Ich glaub, ich wünsch mir das Buch zu Weihnachten ^-^

© Schlüsselreiz. All rights reserved.
BLOGGER TEMPLATE BY pipdig