17. April 2015

Wallbanger von Alice Clayton/Rezension









Broschiert: 376 Seiten
Verlag: Sieben-Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3864434599
kaufen bei Amazon











Zum Inhalt
 
Als Caroline Reynolds nach San Francisco zieht, sollte sie eigentlich überglücklich sein. Sie hat eine aufstrebende Designer-Karriere, ein Büro mit Meerblick, einen Kater, den sie über alles liebt, eine Küchenmaschine zum Niederknien und ein Killer-Zucchinibrot-Rezept, aber seit ihrem letzten Lover leider keinen O mehr … und dieser Umstand macht sie ziemlich fertig.
Hinzu kommt ihr neuer, lauter Nachbar. Jede Nacht malträtiert dieser mit dem übertriebensten und lautesten Sexleben, das sie je gehört hat, die offene Wunde ihrer Schlaf- und O-losigkeit. Als das „wallbanging“ gegen ihre Wand droht, sie aus dem Bett zu schubsen, konfrontiert Caroline ihren bisher ungesehenen Nachbarn. Die nächtliche Begegnung auf dem Flur hinterlässt zunächst gemischte Gefühle und Verwirrung.
Eine Geschichte über Liebe und Frust auf den ersten Blick. Unwiderstehlich,
sexy, und köstlicher als das beste Zucchinibrot der Welt.
 
Zum Buch

Caroline ist gerade frisch nach San Francisco gezogen. Sie hat einen tollen Job als Designerin bekommen. Hat eine tolle Chefin und super Kollegen. Auch ihre neue Wohnung gefällt ihr sehr. Sie teilt sie mit ihrem Kater, der über sie wacht wie ein Hund und so seine eigenen Vorstellungen davon hat, wer der Mann im Haus ist. 
Momentan hat Caroline eigentlich das große Los gezogen und es könnte nicht besser laufen. Sogar ihre Freundinnen leben in San Francisco.
Es scheint also fast perfekt.
Aber auch nur fast.
Denn mit Männern hat Caroline so gar kein Glück.
Nachdem sie sich von ihrem langweiligen Freund getrennt hatte, versuchte sie es mit lockeren Bekanntschaften. Doch sie musste feststellen, dass das so gar nicht ihr Ding ist und nach einem One Night Stand hatte sie die Quittung und erst mal die Nase voll.
Und nun trifft sie auf ihren sehr attraktiven Nachbarn, der mit seinen vielen Freundinnen so manche Schlaflosenacht beschert.
Das kennen lernen der beiden steht also unter keinem guten Stern und es sprühen die Funken...

Meinung

Alice Clayton hat mit Wallbager einfach eine unheimlich witzige, unterhaltsame  und romantische Geschichte erschaffen, die man nicht mehr aus der Hand legen kann.
Die Figuren sind wirklich sympathisch und authentisch und haben so viel Wortwitz, dass man wirklich nur weiter lesen muss.
Das Buch ist lustig und selbstironisch und dabei wirklich sehr fesselnd und romantisch, sexy und macht einfach gute Laune.
Zwischen den Hauptprotagonisten sprühen die Funken und es passieren so seltsam witzige Dinge, dass Lacher garantiert sind und dabei kommt die Romantik auch nicht zu kurz..
Ein tolles Buch, was einfach Spass macht.
Ein echter Pageturner!

Fazit

Liebe, Romantik und eine tolle Prise Humor! Sexy und unterhaltsam!
Absolut Lesenswert!

5 von 5 Sterne






Zum Autor
 
Alice Clayton arbeitete als Maskenbildnerin und Kosmetikerin, bevor sie im Alter von dreiunddreißig den Stift, oder besser gesagt den Laptop zur Hand nahm, um eine neue Karriere als Autorin zu beginnen. Obwoangehl sie vorher noch nie etwas Längeres als eine Einkaufsliste geschrieben hatte, fand sie in der Schriftstellerei schnell ein kreatives Ventil.
Sie liebt ihren Garten, aber nicht das Unkrautjäten, sie backt für ihr Leben gern, räumt aber ungern hinterher die Küche auf, und wartet immer noch darauf, dass ihr langjähriger Lebenspartner sie zu einer ehrbaren Frau macht – und ihr einen Berner Sennenhund kauft.
Quelle: Sieben Verlag
SHARE:

1 Kommentar

Sonja lovinbooks hat gesagt…

Huhu :O)

ich habe deinen Blog gerade entdeckt und bin natürlich gleich mal Leserin geworden! :)
Würde mich riesig freuen, wenn du mich auch mal auf meinem Blog -> http://lovinbooks4ever.blogspot.de/
besuchen würdest :D
Vielleicht hast du ja Lust bei unserer Team Challenge mitzumachen? Bis zum 31.05 kann man sich noch anmelden ;)

Liebste Grüße und einen tollen Tag

Sonja

© Schlüsselreiz. All rights reserved.
BLOGGER TEMPLATE BY pipdig